AKNE / UNREINE HAUT

Akne tritt nicht nur während der Pubertät auf, sondern kann auch bei Erwachsenen ein ständiger Begleiter sein. Kosmetische Behandlungen und Präparate können dazu beitragen, das Problem in den Griff zu bekommen.

Wie entsteht Akne? Ursachen sind Verhornungsstörungen (Keratosen) an den Ausgängen der Talgdrüsen sowie Talgdrüsenhyperplasie, entzündliche Veränderungen und bakterielle Infektionen. Die Follikelhyperkeratose der Akne wird in der Regel hormonell ausgelöst. So kommt es zu den typischen Erscheinungsformen der pubertären, der präovulatorischen, der prämenstruellen und der nach Ablauf der Schwangerschaft auftretenden Akne.Auch die Spätakne (Akne tarda) ab 30 wird hormonell gesteuert. Sie zeichnet sich durch eine trocken-schuppige Haut aus, während die Haut bei der pubertären Akne feucht und fettreich ist. Diese Unterschiede gilt es zu berücksichtigen, wenn es um die geeignete Hautpflege gehtErnährungsgewohnheiten sind ein Faktor, der genetische und psychogene Dispositionen zur Akne verstärken kann. Eine andere Problemquelle sind Arzneimittelnebenwirkungen – beispielsweise durch Hormonpräparate und Kontrazeptiva.

Weitere Verursacher: Lipophile Cremekomponenten wie Paraffinöle, Vaseline und mineralische Wachse. Sie bilden auf der Haut oberflächliche Filme, die das Wachstum anaerob lebender Bakterien wie Propionibacterium acnes begünstigen. Ähnliches gilt u.a. für filmbildende langkettige Silikone.*

KOSMETISCHE BEHANDLUNGEN

Akne ist eine ernst zu nehmende Krankheit, die sich auf der Haut zeigt und unter die Haut geht. Die Talgdrüsen einer Akne-Haut können sich bis auf das zehnfache ausdehnen. Nicht selten entstehen auch Akne-Narben und Flecken. Oft als Folge der Selbstbehandlung. 

Der Übergang von unreiner Haut zur Akne ist fließend. Wir als Kosmetikerin wissen, wo die Grenze liegt und wann ein Dermatologe hinzugezogen werden muss. 

In unserer kosmetisch-medizinischen Praxis, Bodan-Kosmetik im Zentrum von Konstanz, bieten wir eine umfangreiche Beratung und Hautanalyse an, um einen optimalen kosmetischen Behandlungsplan zu erarbeiten. 

Dabei kommen unterschiedliche Peelings, Säuren, Needling, kosmetische Wirkstoffe und Apparate zum Einsatz. 

Eine wichtige Rolle für das optimale Ergebnis spielt die richtige Produktauswahl für die Heimpflege.

*Quelle : Dr. Hans Lautenschläger